Klimafit zum RADLhit

NÖMS Steinakirchen holt Platz 3 bei Klimafit zum RADLhit

St. Pölten, 11. November 2021. Alle zehn Klassen der NÖMS Steinakirchen haben beim Projekt Klimafit zum RADLhit mitgemacht. Die 4a schaffte es aufs Stockerl und wurde Dritter. Als Belohnung für klimafreundliche Schulwege gibt es einen Ausflug in die Haubiversum Brot-Erlebniswelt. Für das engagierte LehrerInnenteam rund um Julia Gerstbauer ist die Teilnahme bei „Klimafit zum RADLhit“ bereits ein Fixpunkt. Insgesamt haben 2.550 Kinder und Jugendliche am niederösterreichweiten Wettbewerb von Klimabündnis NÖ teilgenommen.

„Aktive Schulwege erhöhen das Selbstbewusstsein und die Konzentrationsfähigkeit, fördern die Verkehrskompetenz und sind gut für das Klima“, erklärt Projektleiterin Eva Zuser vom Klimabündnis NÖ.

Das Mobilitätsprojekt
Unter dem Motto „Erfahre dein Land“ geht es neben klimafreundlichen Schulwegen auch darum, Wissenswertes über die Region zu lernen. Ziel des virtuellen Spiels ist es, schnellstmöglich zur Landeshauptstadt St. Pölten zu kommen. Seit dem Start im Jahr 2008 haben rund 1.150 Schulklassen der 5.-8. Schulstufe am RADLand Niederösterreich-Wettbewerb teilgenommen.

Das Klimabündnis-Netzwerk
Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk, dem die Marktgemeinde Steinakirchen 2009 beigetreten ist. Die Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit Gemeinden, Betrieben und Bildungseinrichtung in ganz Europa. In Österreich setzen sich über 700 Klimabündnis-Schulen und -Kindergärten für Klimaschutz und den Erhalt des Regenwaldes ein. In Klimabündnis-Bildungseinrichtungen werden gemeinsam mit den Kindern klimarelevante Themen behandelt und konkrete Klimaschutz-Maßnahmen umgesetzt.

www.klimabuendnis.at
www.radland.at
www.radlhit.at


Fotocredit: Julia Gerstbauer



Rückfragen: Mag. Hannes Höller MA, Klimabündnis NÖ, 0664/8539409, presse@klimabuendnis.at oder
Eva Zuser, Projektleitung Klimafit zum RADLhit 02742/26967-21, eva.zuser@klimabuendnis.at

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk. Die Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit 1.900 Gemeinden aus 27 Ländern in Europa. In Österreich setzen sich 1.330 Klimabündnis-Betriebe, 1.064 Klimabündnis-Gemeinden und über 700 Klimabündnis-Schulen & -Kindergärten für Klimaschutz und Regenwald ein. www.klimabuendnis.at